BerufsStart im öffentlichen Dienst: Wehrpflicht zum 1.7.2011 ausgesetzt

Mehr Tipps zum Berufseinstieg finden Sie in der Übersicht von A bis Z.

BerufsStart im öffentlichen Dienst: Wehrpflicht zum 1.7.2011 ausgesetzt...

Der 1. Juli 2011 bedeutet eine historische Zäsur: An diesem Tag wird die Wehrpflicht offiziell ausgesetzt. Das hat der Deutsche Bundestag am 24. März mit großer Mehrheit beschlossen. Mit dem Wehrrechtsänderungsgesetz wird die Verpflichtung zum Grundwehrdienst zum 1. Juli ausgesetzt und zugleich der freiwillige Wehrdienst eingeführt. „Beides sind zentrale Elemente auf dem Weg zur Neuausrichtung der Bundeswehr“, sagte der Bundesverteidigungsminister.

Modern, leistungsstark, wirksam, international geachtet, im Bündnis verankert und nachhaltig finanzierbar – diese Streitkräfte brauche das Land, erklärte der Minister. Ausreichend vorbereitet und flexibel müssen sie sein und sich an neue Herausforderungen anpassen können. Um dieses Ziel zu erreichen, benötige man nicht mehr eine hohe Zahl von Soldaten, sondern hochprofessionelle Streitkräfte.

„Ich finde das keinen Freudenakt heute, dass wir die Wehrpflicht aussetzen, es ist eine notwendige, aber eine mich nicht fröhlich stimmende Entscheidung“, unterstrich de Maizière. Aber es gebe keinen Weg zurück: „Eine Wehrpflichtarmee lässt sich erstens sicherheitspolitisch nicht mehr begründen, sie ist zweitens militärisch auch nicht mehr erforderlich und drittens wäre eine umfassende Wehrgerechtigkeit nicht mehr gewährleistet“.

Der Minister sprach sich nachdrücklich dafür aus, vor allem auch Frauen für die Streitkräfte zu werben. „Wer freiwillig Wehrdienst leistet, muss besser gestellt sein, als derjenige, der keinen freiwilligen Wehrdienst versieht“, so der Minister weiter.

Die Besten und Fähigsten müssten für diesen neuen Freiwilligen Wehrdienst gewonnen werden. „Wer ausschließlich wegen des Geldes zur Bundeswehr kommt, ist vielleicht genau der oder die, die wir nicht haben wollen“, hob er hervor.

„Der Soldat muss sich darauf verlassen können, dass sein Dienst als das gesehen und geachtet wird, was er ist: ein Dienst an unserer Gesellschaft, ein ehrenvoller Dienst für unser Land, auf den der Soldat stolz ist und auf den unser Land stolz ist.“

 

Auszug aus dem Ratgeber "BerufsStart im öffentlichen Dienst", den der Deutsche Beamtenwirtschaftsring e.V. (DBW) in Kooperation mit der HUK-COBURG herausgeben hat.

TIPP: Ratgeber kostenfrei anfordern
Interessenten können den Ratgeber "BerufsStart im öfffentlichen Dienst" kostenfrei anfordern. Einfach diesen Link betätigen und das Formular ausfüllen.



Ausbildungsplatzbörse für den den öffentlichen Dienst

Hier finden Sie die Behörden und sonstigen Einrichtungen im öffentlichen Dienst oder des privatisierten Dienstleistungssektors, die Ausbildungsplätze anbieten oder für Beamtenberufe ausbilden. Sie finden auch Stellen der Bahn, Post, Telekom, von Verkehrsunternehmen oder Energieversorgern. Hier geht es zur einzigen speziellen Stellenbörse für Ausbildungplätze und Beamtenausbildungen www.ausbildung-im-oeffentlichen-dienst.de/stellenboerse/ausbildungsstellen


Ratgeber Berufsstart

Kostenfrei von der HUK-COBURG: der beliebte Ratgeber zum "BerufsStart im öffentlichen Dienst"

Sie interessieren sich für alles Wichtige beim Berufseinstieg in den öffentlichen Dienst?

Fordern Sie hier kostenfrei den informativen Ratgeber der HUK-COBURG an, die sich als Selbsthilfeeinrichtung für den öffentlichen Dienst in diesem Bereich besonders gut auskennt.

 


zurück

 

© COPYRIGHT DEUTSCHER BEAMTEN WIRTSCHAFTSRING 2010