D) Beamte für den höheren Dienst (Studium): Bundespolizei

Polizei und Kriminaldienst
Polizeivollzug Bundespolizei: Beamtin/Beamter höh. Dienst (Studium)

:) Profil
#__ Beamtenausbildung

Ausbildungsart
Masterstudium, geregelt durch die Prüfungsordnung für den Masterstudiengang "Öffentliche Verwaltung - Polizeimanagement"

In welchen Dienststellen und Behördenbereichen ist man eingesetzt Polizeivollzugsbeamte und -beamtinnen im höheren Dienst bei der Bundespolizei arbeiten z.B. in Bundespolizeidirektionen oder Bundespolizeiinspektionen.

Lernorte
Fachhochschule des Bundes in Lübeck, Deutsche Hochschule der Polizei in Münster, Dienststellen der Bundespolizei

Während der praktischen Einweisung und des 1. Studienjahres an der Fachhochschule des Bundes (Abteilung Bundespolizei) in Lübeck werden beispielsweise folgende Inhalte vermittelt:
- Grundlagen für die Führung einer Bundespolizeiabteilung
- Mitwirkung bei der Aus- und Weiterbildung von Polizeivollzugsbeamten/beamtinnen
- Möglichkeiten und Funktionsweise der Zusammenarbeit mit anderen Behörden
- analytische und systematische Erfassung von Problemen in einem bestimmten Verantwortungsbereich

Während des theoretischen Studiums an der Deutschen Hochschule der Polizei in Münster erwirbt man beispielsweise Kenntnisse in folgenden Bereichen:
- Einsatzlehre
- Führungslehre
- Organisationsund Personalentwicklung
- Kriminalistik
- Rechtswissenschaften
- Verkehrslehre

:) Ausbildungsdauer
Dauer des Vorbereitungsdienstes:
2 Jahre
 
:) Zugangsvoraussetzungen
Für die Aufnahme in das Masterstudium wird in der Regel ein abgeschlossenes, mindestens dreijähriges Studium an einer Hochschule vorausgesetzt. Die Bewerber/innen müssen zudem über Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen, die für ihre Verwendung im Polizeivollzugsdienst besonders förderlich sind.

Darüber hinaus müssen die Bewerber/innen die beamtenrechtlichen Voraussetzungen erfüllen und ein Auswahlverfahren absolvieren.
 
:) Berufsinhalt
Polizeivollzugsbeamte und %u2011beamtinnen im höheren Dienst bei der Bundespolizei sind mit Führungsaufgaben befasst. Sie sind in leitender Funktion zum grenzpolizeilichen Schutz des Bundesgebietes, zum Schutz vor Angriffen auf die Sicherheit des Luft- oder Bahnverkehrs oder zum Schutz der Verfassungsorgane und Bundesministerien tätig. Zu ihren Aufgaben gehört auch der Schutz der Grenzen auf hoher See mit weiteren Aufgaben im Umweltschutz und schifffahrtspolizeilicher Art. Hinzu kommen die Unterstützung der Polizeikräfte der Länder in besonderen Situationen, z.B. bei Großdemonstrationen oder Naturkatastrophen, Auslandseinsätze im Rahmen der Vereinten Nationen oder der Europäischen Union sowie der Einsatz in Spezialverbänden oder zur Unterstützung anderer Bundesbehörden.

Der Einsatz der Polizeivollzugsbeamten und %u2011beamtinnen im höheren Dienst bei Bundespolizei erfolgt beispielsweise als Leiter/in einer Bundespolizeiinspektion, einer Bundespolizeiabteilung oder eines Bundespolizeiamtes, in führenden Stabsstellen im Bereich der Bundespolizeipräsidien, als Dozent/in an der Fachhochschule des Bundes (Abteilung Bundespolizei) oder als Referent/in im Bundesministerium des Inneren.
 
:) Perspektiven
Einkommen und Bezüge der Beamtenanwärter/innen
Die Beamtenanwärter/innen erhalten als Beamte und Beamtinnen auf Widerruf Anwärterbezüge, die ggf. durch Zulagen ergänzt werden. Hier finden Sie die aktuellen Anwärterbezüge www.der-öffentliche-dienst.de

zurück