C) Beamte für den gehobenen Dienst (Studium): Bundespolizei

Polizei und Kriminaldienst
Polizeivollzug Bundespolizei: Beamtin/Beamter geh. Dienst (Studium)

:) Profil
#__ Beamtenausbildung

Ausbildungsart
Studium an der Fachhochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung, berufspraktische Studienabschnitte in Dienststellen der Bundespolizei und Einrichtungen der Bundespolizeiakademie

In welchen Dienststellen und Behördenbereichen ist man eingesetzt Polizeivollzugsbeamte und -beamtinnen im gehobenen Dienst bei der Bundespolizei arbeiten z.B. in Bundespolizeidirektionen oder Bundespolizeiinspektionen.

Das Studium umfasst rechtsund gesellschaftswissenschaftliche sowie bundespolizeispezifische Studieninhalte, die während der berufspraktischen Studienabschnitte (Einsatzpraktika und praxisbezogene Lehrveranstaltungen) in konkreten, praxisbezogenen Tätigkeiten umgesetzt werden.

Das Fachstudium an der Fachhochschule des Bundes in Brühl und Lübeck besteht aus Vorlesungen, Seminaren und praktischen Übungen z.B. in folgenden Fächern:
- verwaltungsund zivilrechtliche Grundlagen des Verwaltungshandelns
- betriebswirtschaftliche Grundlagen des Verwaltungshandelns, Organisation und Informationsverarbeitung
- Polizeiführungswissenschaften
- Rechtswissenschaften
- Gesellschaftswissenschaften

In den Einsatzpraktika findet u.a. eine Sportausbildung statt, durch die die körperliche Leistungsfähigkeit verbessert werden soll. Die Einsatzpraktika in den Dienststellen der Bundespolizei werden durch praxisbezogene Lehrveranstaltungen in den Einrichtungen der Bundespolizeiakademie ergänzt, z.B. zu Themen wie Einsatzrecht, Einsatzlehre oder Waffenwesen.

:) Ausbildungsdauer
Dauer des Vorbereitungsdienstes:
3 Jahre

Abschluss
Diplom
 
:) Zugangsvoraussetzungen
Für die Zulassung zum Studium wird die Fachhochschulreife, die allgemeine Hochschulreife oder ein gleichwertiger Bildungsstand vorausgesetzt.

Darüber hinaus müssen die Bewerber/innen die beamtenrechtlichen Voraussetzungen erfüllen und ein Auswahlverfahren absolvieren.
 
:) Berufsinhalt
Polizeivollzugsbeamte und -beamtinnen im gehobenen Dienst bei der Bundespolizei nehmen eine Vielzahl von bundespolizeilichen Aufgaben wahr. Im Grenzschutz leiten sie beispielsweise Einsatzgruppen zur Überwachung der Grenzen oder Ermittlungsgruppen zur Bekämpfung grenzüberschreitender Straftaten. Bei der Bahnpolizei sorgen sie für die Sicherheit des Bahnverkehrs, in der Sicherung des Luftverkehrs überwachen sie z.B. Fluggastund Gepäckkontrollen bei Anund Abflügen. Grenzpolizeiliche Schutzaufgaben übernehmen sie auch bei der Küstenwache.

Polizeivollzugsbeamte und %u2011beamtinnen im gehobenen Dienst bei der Bundespolizei sind Bundespolizeiinspektionen und %u2011direktionen in der Sachbearbeitung oder Sachgebietsleitung tätig. Zudem planen sie Objektund Personenschutz oder wirken an polizeilichen Aufgaben im Ausland unter Verantwortung internationaler Organisationen mit. Bei Großeinsätzen wie Demonstrationen unterstützen sie die Polizeien der Bundesländer, bei Naturkatastrophen und besonders schweren Unglücksfällen leisten sie ebenfalls Hilfe. Zudem können sie beispielsweise als Spezialist/in für Informationsund Kommunikationstechnik tätig sein, in der Grenzschutzgruppe 9 (GSG 9) terroristische und organisierte Kriminalität bekämpfen oder im Flugdienst den Einsatz der BundespolizeiHubschrauber koordinieren.
 
:) Perspektiven
Einkommen und Bezüge der Beamtenanwärter/innen
Die Beamtenanwärter/innen erhalten als Beamte und Beamtinnen auf Widerruf Anwärterbezüge, die ggf. durch Zulagen ergänzt werden. Hier finden Sie die aktuellen Anwärterbezüge www.der-öffentliche-dienst.de

zurück