B) Beamte für den mittleren Dienst: Bundespolizei

Polizei und Kriminaldienst
Polizeivollzug Bundespolizei: Beamtin/Beamter mittl. Dienst

:) Profil
#__ Beamtenausbildung

Ausbildungsart
Vorbereitungsdienst, geregelt durch Verordnungen des Bundes

In welchen Dienststellen und Behördenbereichen ist man eingesetzt Polizeivollzugsbeamte und -beamtinnen im mittleren Dienst bei der Bundespolizei arbeiten bei der Bundespolizei (früher Bundesgrenzschutz), in Bundespolizeidirektionen oder -inspektionen bei der Bahnpolizei, im Objektschutz oder bei der Polizei beim Deutschen Bundestag (Polizei DBT). Im Büro erledigen sie Sachbearbeiteraufgaben. Bei Einsätzen halten sie sich meist in Dienstfahrzeugen oder im Freien auf. Je nach Einsatzgebiet sind sie auch in Hubschraubern, auf Schiffen oder als Taucher/innen unter Wasser tätig.

Lernorte
Aus- und Weiterbildungszentren der Bundespolizei, Bundespolizeiabteilungen und -dienststellen

Pflichten und Erwartungen
- Umsicht, Entscheidungsfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein brauchen sie, wenn sie z.B. in Gefahrensituationen zur Gewährleistung der öffentlichen Sicherheit schnell über den Einsatz von Schusswaffen entscheiden müssen. Psychische Belastbarkeit ist nötig, um die Gefährdungen im Berufsalltag auszuhalten. Beim Kontrollieren des grenzüberschreitenden Reiseverkehrs zeigen sie Konfliktfähigkeit und Selbstsicherheit und bewahren bei der Konfrontation mit aggressiven Personen Beherrschtheit. Im Streifenund Wachdienst arbeiten sie stets mit Kollegen und Kolleginnen zusammen; Teamfähigkeit ist deshalb wichtig.
- Gutes Deutsch ist erforderlich, um z.B. Berichte zu erstellen; vor allem Rechtschreibung und Ausdrucksvermögen sind dabei wichtig. Fremdsprachenkenntnisse, insbesondere Englisch, braucht man bei internationalen Einsätzen. Um Gesetzestexte verstehen und umsetzen zu können, benötigt man Kenntnisse in Wirtschaft und Recht. Körperliche Fitness ist Bestandteil des Auswahltests und der Ausbildung; gute Leistungen im Sport sind daher Voraussetzung.

:) Ausbildungsdauer
Dauer des Vorbereitungsdienstes:
2,5 Jahre
 
:) Zugangsvoraussetzungen
Für die Ausbildung werden ein mittlerer Bildungsabschluss oder der Hauptschulabschluss (je nach Bundesland auch Berufsreife, Berufsbildungsreife, Erster allgemeinbildender Schulabschluss) und eine abgeschlossene anerkannte Berufsausbildung vorausgesetzt.

Darüber hinaus müssen die Bewerber/innen die beamtenrechtlichen Voraussetzungen erfüllen und ein Auswahlverfahren absolvieren.
 
:) Berufsinhalt
Polizeivollzugsbeamte und %u2011beamtinnen im mittleren Dienst bei der Bundespolizei nehmen eine Vielzahl von bundespolizeilichen Aufgaben wahr. Im Grenzschutz überwachen sie die Grenzen zu Lande, zu Wasser und aus der Luft und kontrollieren den grenzüberschreitenden Verkehr. Bei der Bahnpolizei führen sie Kontrollund Streifengänge auf Bahnhöfen und in Zügen durch. Im Bereich der Luftsicherheit kontrollieren sie u.a. Fluggäste und deren Gepäck.

Polizeivollzugsbeamte und %u2011beamtinnen im mittleren Dienst bei der Bundespolizei, die in Spezialeinheiten oder technisch orientierten Fachverwendungen tätig sind, übernehmen beispielsweise als Bordfunker/innen grenzpolizeiliche Schutzaufgaben auf der Nordund Ostsee. Darüber hinaus können sie als Hubschrauberführer/innen im BundespolizeiFlugdienst oder als Kraftfahrer/innen im Kraftfahr- und Verkehrswesen tätig sein. Sie wirken auch an polizeilichen Aufgaben im Ausland unter Verantwortung internationaler Organisationen (z.B. Vereinte Nationen, Europäische Union) mit. Zudem schützen Polizeivollzugsbeamte und %u2011beamtinnen im mittleren Dienst bei der Bundespolizei die Verfassungsorgane der Bundesrepublik Deutschland, beteiligen sich (gemeinsam mit dem Bundeskriminalamt) am Schutzund Begleitdienst und unterstützen z.B. als Funker/innen das Bundesamt für Verfassungsschutz.
 
:) Perspektiven
Einkommen und Bezüge der Beamtenanwärter/innen
Die Beamtenanwärter/innen erhalten als Beamte und Beamtinnen auf Widerruf Anwärterbezüge, die ggf. durch Zulagen ergänzt werden. Hier finden Sie die aktuellen Anwärterbezüge www.der-öffentliche-dienst.de

zurück