B) Beamte für den mittleren Dienst: Justizvollzugsanstalt

Justizverwaltung
Justizvollzug: Beamtin/Beamter mittl. Dienst

:) Profil
#__ Beamtenausbildung
abweichende Laufbahnbezeichnungen in den einzelnen Bundesländern

Ausbildungsart
Vorbereitungsdienst, geregelt durch Verordnungen der Bundesländer

In welchen Dienststellen und Behördenbereichen ist man eingesetzt

Beamte und Beamtinnen im mittleren Justizvollzugsdienst arbeiten insbesondere in Justizvollzugsanstalten und den zugehörigen Verwaltungen.

Sie kontrollieren Haft- und Gemeinschaftsräume und geben in Kantinen Essen aus. Verwaltende und organisatorische Aufgaben erledigen sie in Büroräumen. Wenn sie im Sanitätsdienst tätig sind, halten sie sich auf Krankenstationen auf. Im Werkdienst beaufsichtigen sie die Häftlinge in Betrieben und Werkstätten.

Lernorte
Justizvollzugsschulen, Justizvollzugsanstalten

Pflichten und Erwartungen
- Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein sind unabdingbar, z.B. wenn Beamte und Beamtinnen im mittleren Justizvollzugsdienst Haft- und Gemeinschaftsräume kontrollieren. Sie gewährleisten so die Sicherheitsverwahrung in den Justizvollzugsanstalten. Der Kontakt zu aggressiven Häftlingen erfordert ein hohes Maß an psychischer Belastbarkeit, die Konfrontation mit schweren Schicksalen auch psychische Stabilität. Bei Auseinandersetzungen mit Häftlingen zeigen sie Konfliktfähigkeit, Selbstsicherheit und bewahren selbst bei Provokationen Beherrschtheit.
- Gutes Deutsch ist nötig, um den Schriftverkehr zu erledigen sowie Protokolle und Berichte zu erstellen; vor allem Rechtschreibung und Ausdrucksvermögen sind dabei wichtig. Mathematik braucht man, um z.B. Kostenund Leistungsberechnungen durchzuführen.

:) Ausbildungsdauer
Dauer des Vorbereitungsdienstes:
2 Jahre
 
:) Zugangsvoraussetzungen
Für die Ausbildung wird je nach Bundesland ein mittlerer Bildungsabschluss oder der qualifizierende Hauptschulabschluss vorausgesetzt. Alternativ sind der Hauptschulabschluss (je nach Bundesland auch Berufsreife, Berufsbildungsreife, Erster allgemeinbildender Schulabschluss) und entweder eine förderliche abgeschlossene Berufsausbildung oder eine Ausbildung in einem öffentlich-rechtlichen Ausbildungsverhältnis Zugangsvoraussetzungen.

Darüber hinaus müssen die Bewerber/innen die beamtenrechtlichen Voraussetzungen erfüllen und ein Auswahlverfahren absolvieren. Außerdem dürfen in einzelnen Bundesländern bestehende Höchst- bzw. Mindestaltersgrenzen nicht über- bzw. unterschritten werden.
 
:) Berufsinhalt
Beamte und Beamtinnen im mittleren Justizvollzugsdienst übernehmen Aufgaben in den Bereichen allgemeiner Vollzugsdienst, Werk, Verwaltungsund Sanitätsdienst einer Justizvollzugsanstalt.

In der Verwaltung sind sie für die Sachbearbeitung zuständig. Sie erstellen und führen Gefangenenund Personalakten und bearbeiten Formulare, die zur Aufnahme und Entlassung von Gefangenen notwendig sind. Des Weiteren beaufsichtigen sie Straf- und Untersuchungsgefangene (allgemeiner Vollzugsdienst) oder leiten diese in Betrieben der Aus- und Weiterbildung (Werkdienst) an. Dabei beurteilen sie das Verhalten und die Arbeitsleistung der Häftlinge. Im Rahmen des Strafvollzugs wirken Beamte und Beamtinnen im mittleren Justizvollzugsdienst bei der Resozialisierung der Gefangenen mit. Im Sanitätsdienst pflegen, betreuen und beobachten sie kranke Gefangene.
 
:) Perspektiven
Einkommen und Bezüge der Beamtenanwärter/innen
Die Beamtenanwärter/innen erhalten als Beamte und Beamtinnen auf Widerruf Anwärterbezüge, die ggf. durch Zulagen ergänzt werden. Hier finden Sie die aktuellen Anwärterbezüge www.der-öffentliche-dienst.de

zurück