B) Beamte für den mittleren Dienst: Bundeswehrverwaltung

Bundesverwaltung
Wehrverwaltung: Beamtin/Beamter mittl. Dienst

:) Profil
#__ Beamtenausbildung

Ausbildungsart
Vorbereitungsdienst, geregelt durch Verordnungen des Bundes

In welchen Dienststellen und Behördenbereichen ist man eingesetzt Beamte und Beamtinnen im mittleren Dienst der Wehrverwaltung arbeiten in Institutionen der Bundeswehrverwaltung, z.B. in Ortsbehörden wie den BundeswehrDienstleistungszentren und Kreiswehrersatzämtern, in Mittelbehörden wie den Wehrbereichsverwaltungen oder in Oberbehörden wie dem Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung, dem Bundessprachenamt, dem Bundesamt für Wehrverwaltung oder dem Bundesministerium der Verteidigung.

Buchhaltungsund Verwaltungsaufgaben erledigen sie in Büroräumen. Je nach Behörde können sie auch an Informationsschaltern tätig sein. Wenn sie Unterbringungsund Liegenschaftsangelegenheiten erledigen, sind sie teilweise an wechselnden Arbeitsorten vor Ort unterwegs, z.B. bei der Übergabe von Liegenschaften.

Lernorte
Bundeswehrverwaltungsschulen, Dienststellen der Wehrverwaltung

Pflichten und Erwartungen
- Sorgfalt ist unerlässlich, z.B. beim Erledigen von Haushaltsund Personalangelegenheiten oder bei der Abrechnung von Leistungen im Rahmen der freien Heilfürsorge der Soldaten und Soldatinnen.
- Das Erledigen des Schriftverkehrs erfordert gutes Deutsch, vor allem in den Bereichen Rechtschreibung und Ausdrucksvermögen. Kenntnisse in Mathematik sind wichtig, um z.B. buchhalterische Aufgaben auszuführen. Da Englisch Bestandteil der Ausbildung ist, sind entsprechende Kenntnisse notwendig.

:) Ausbildungsdauer
Dauer des Vorbereitungsdienstes:
2 Jahre
 
:) Zugangsvoraussetzungen
Für die Ausbildung werden ein mittlerer Bildungsabschluss oder der Hauptschulabschluss (je nach Bundesland auch Berufsreife, Berufsbildungsreife, Erster allgemeinbildender Schulabschluss) und eine abgeschlossene förderliche Berufsausbildung vorausgesetzt.

Darüber hinaus müssen die Bewerber/innen die beamtenrechtlichen Voraussetzungen erfüllen und ein Auswahlverfahren absolvieren.
 
:) Berufsinhalt
Beamte und Beamtinnen im mittleren Dienst der Wehrverwaltung nehmen Aufgaben in den unterschiedlichsten Fachgebieten der Bundeswehrverwaltung wahr. Sie erledigen Organisationsund Verwaltungsaufgaben, Personal- und Haushaltsangelegenheiten, bearbeiten Wirtschafts-, Betreuungsund Beschaffungsfragen oder Liegenschaftsund Unterbringungsangelegenheiten. Darüber hinaus befassen sie sich im Kreiswehrersatzamt mit allgemeinen Wehrersatzangelegenheiten und werden im Berufsförderungsdienst tätig.

In den Wehrbereichsverwaltungen kümmern sie sich z.B. um die Festsetzung der Beihilfen für den gesamten Wehrbereich und die Abrechnung von Leistungen im Rahmen der freien Heilfürsorge der Soldaten und Soldatinnen. Dazu kommen Arbeiten im Post- und Registraturdienst sowie ggf. im ITBereich.
 
:) Perspektiven
Einkommen und Bezüge der Beamtenanwärter/innen
Die Beamtenanwärter/innen erhalten als Beamte und Beamtinnen auf Widerruf Anwärterbezüge, die ggf. durch Zulagen ergänzt werden. Hier finden Sie die aktuellen Anwärterbezüge www.der-öffentliche-dienst.de

zurück