D) Beamte für den höheren Dienst (Studium): Deutsche Bundesbank

Bundesbank
Deutsche Bundesbank: Beamtin/Beamter höh. Dienst (Studium)

:) Profil
#__ Beamtenausbildung

Ausbildungsart
Vorbereitungsdienst, geregelt durch Verordnungen des Bundes

In welchen Dienststellen und Behördenbereichen ist man eingesetzt

Beamte und Beamtinnen im höheren Bankdienst bei der Deutschen Bundesbank arbeiten in der Zentrale, den Hauptverwaltungen und Filialen der Deutschen Bundesbank.

Lernorte
Ausbildungsstätte der Deutschen Bundesbank in Eltville, Dienststellen der Deutschen Bundesbank

Der Vorbereitungsdienst besteht aus theoretischen und praktischen Ausbildungsabschnitten. In der theoretischen Ausbildung werden z.B. folgende Inhalte vermittelt:

Volkswirtschaftslehre
- Geldpolitik
- Allgemeine Wirtschaftspolitik
- Finanzmärkte
- Internationale Währungsfragen
- Europäische Wirtschaftsund Währungsunion
- Finanzpolitik
- Zahlungsbilanz und Wechselkurspolitik

Betriebswirtschaftslehre
- Organisation und Geschäfte der Deutschen Bundesbank
- Europäisches System der Zentralbanken
- Zahlungsverkehr
- Rechnungswesen, Controlling
- Geschäfte und Geschäftspolitik von Kreditinstituten und sonstigen Finanzdienstleistern
- Personalführung, Personalwesen

Während der praktischen Ausbildung bearbeiten die Bundesbankreferendare und -referendarinnen Projekte selbstständig und verfassen z.B. Stellungnahmen, Analysen und Berichte zu aktuellen Fragen des Central Bankings. Zudem haben sie die Gelegenheit, in den Aufgabenbereichen leitender Beamter bzw. Beamtinnen mitzuarbeiten. Hierbei befassen sie sich auch mit Fragen des Personaleinsatzes und der Mitarbeiterführung.

:) Ausbildungsdauer
Dauer des Vorbereitungsdienstes:
21 Monate
 
:) Zugangsvoraussetzungen
Für die Aufnahme in den Vorbereitungsdienst wird in der Regel ein abgeschlossenes Masterstudium oder ein als gleichwertig anerkannter Hochschulabschluss der Rechtsoder Wirtschaftswissenschaften vorausgesetzt.

Darüber hinaus müssen die Bewerber/innen die beamtenrechtlichen Voraussetzungen erfüllen, ein Auswahlverfahren absolvieren und gute Englischkenntnisse nachweisen.
 
:) Berufsinhalt
Beamte und Beamtinnen im höheren Bankdienst bei der Deutschen Bundesbank übernehmen je nach Dienststelle unterschiedliche planende, gestaltende und ausführende Tätigkeiten im Rahmen des gesetzlichen Auftrages der Deutschen Bundesbank. In den Hauptverwaltungen der Deutschen Bundesbank sind sie im Wesentlichen mit der Entscheidung von Grundsatzfragen des operativen Bankgeschäfts und der laufenden Bankenaufsicht betraut. So überwachen sie unter anderem die Kreditgeschäfte der Filialen oder leiten bankaufsichtliche Prüfungen. Zudem können sie Führungsaufgaben übernehmen.

In der Zentrale der Deutschen Bundesbank führen sie hauptsächlich Entscheidungen zu volkswirtschaftlichen, bankbetrieblichen, organisatorischen und personellen Grundsatzangelegenheiten herbei, die von Interesse für die Gesamtbank sind. Darunter fallen z.B. die Leitung und Durchführung der bankbetrieblichen Auslandsgeschäfte. Mit der Übernahme höherer Funktionen (z.B. Abteilungsoder Zentralbereichsleitung) treten in steigendem Maße sachliche und personelle Leitungsaufgaben hinzu.
 
:) Perspektiven
Einkommen und Bezüge der Beamtenanwärter/innen
Die Beamtenanwärter/innen erhalten als Beamte und Beamtinnen auf Widerruf Anwärterbezüge, die ggf. durch Zulagen ergänzt werden. Hier finden Sie die aktuellen Anwärterbezüge www.der-öffentliche-dienst.de

zurück