C) Beamte für den gehobenen Dienst (Studium): Deutsche Bundesbank

Bundesbank
Deutsche Bundesbank: Beamtin/Beamter geh. Dienst (Studium)

:) Profil
#__ Beamtenausbildung

Ausbildungsart
Studium an der Fachhochschule der Deutschen Bundesbank in Hachenburg, praktische Studienabschnitte in Dienststellen der Deutschen Bundesbank

In welchen Dienststellen und Behördenbereichen ist man eingesetzt
Beamte und Beamtinnen im gehobenen Bankdienst bei der Deutschen Bundesbank sind in der Zentrale, den Hauptverwaltungen und den Filialen der Deutschen Bundesbank beschäftigt.

Das Studium umfasst vor allem betriebswirtschaftliche, finanzmathematische, rechtswissenschaftliche und volkswirtschaftliche Studieninhalte, die während der praktischen Studienabschnitte in konkreten, praxisbezogenen Tätigkeiten umgesetzt werden. Ein Teil der Lehrveranstaltungen findet in englischer Sprache statt.

Die theoretischen Studienabschnitte an der Fachhochschule der Deutschen Bundesbank bestehen aus Vorlesungen, Seminaren und praktischen Übungen, z.B. in folgenden Fächern:
- Betriebswirtschaft
- Jahresabschluss und Kostenrechnung
- Finanzmathematik und Statistik
- Kreditund Bankwirtschaft
- Kreditund Bankenaufsicht
- Zahlungsverkehr und Geldpolitik
- Bank- und Zentralbanksteuerung
- Wertpapierund Devisengeschäfte
- Organisation, Personalund Vertragsmanagement

:) Ausbildungsdauer
Dauer des Vorbereitungsdienstes:
3 Jahre

Abschluss
Bachelor
 
:) Zugangsvoraussetzungen
Für die Zulassung zum Studium wird in der Regel die Fachhochschulreife, die allgemeine Hochschulreife oder ein vergleichbarer Bildungsabschluss gefordert.

Daneben müssen die Bewerber/innen die beamtenrechtlichen Voraussetzungen erfüllen, gute Englischkenntnisse nachweisen und ein Auswahlverfahren absolvieren.
 
:) Berufsinhalt
Beamte und Beamtinnen im gehobenen Bankdienst bei der Deutschen Bundesbank sind mit der Abwicklung der Bankgeschäfte der Deutschen Bundesbank betraut. Sie können beispielsweise in den Dienststellen als Kassenführende Beamte/Beamtinnen oder Kassenaufsichtsbeamte/beamtinnen tätig sein. In der Zentrale der Deutschen Bundesbank bearbeiten sie als Sachbearbeiter/innen Grundsatzfragen aus allen Gebieten des Zentralbankwesens. Sie führen im Rahmen ihrer Befugnisse Geldmarkt, Devisenund Kapitalmarktgeschäfte durch und verwalten die Währungsreserven. Teilweise übernehmen sie auch Führungsaufgaben des mittleren Managements. In den Hauptverwaltungen beschäftigen sie sich vor allem mit Angelegenheiten des operativen Zentralbankgeschäfts; hier geht es um die Umsetzung der von der Zentrale vorgegebenen Richtlinien und Grundsatzentscheidungen. In den Filialen der Deutschen Bundesbank arbeiten Beamte und Beamtinnen im gehobenen Bankdienst u. a. in der Bargeldver- und -entsorgung der regionalen Kreditinstitute und Wirtschaftsunternehmen und sind für die Abwicklung des Scheck- und Lastschrifteinzugs oder des Überweisungsverkehrs verantwortlich.
 
:) Perspektiven
Einkommen und Bezüge der Beamtenanwärter/innen
Die Beamtenanwärter/innen erhalten als Beamte und Beamtinnen auf Widerruf Anwärterbezüge, die ggf. durch Zulagen ergänzt werden. Hier finden Sie die aktuellen Anwärterbezüge www.der-öffentliche-dienst.de

zurück