D) Beamte für den höheren Dienst (Studium) Allgemeine Innere Verwaltung

Allgemeine Verwaltung:
Beamtenberuf in der Allgemeinen Inneren Verwaltung: Beamtin/Beamter höherer Dienst (Studium)

:) Profil
#__ Beamtenausbildung
abweichende Laufbahnbezeichnungen in den einzelnen Bundesländern

Ausbildungsart
Vorbereitungsdienst, geregelt durch Verordnungen des Bundes und der Bundesländer

In welchen Dienststellen und Behördenbereichen ist man eingesetzt
Beamte und Beamtinnen im höheren Dienst der Allgemeinen (Inneren) Verwaltung arbeiten als Führungskräfte bei Bundes-, Landes- oder Kommunalbehörden der allgemeinen und inneren Verwaltung.

Lernorte
Verwaltungsakademien, Hochschulen für Verwaltungswissenschaften, Behörden des Bundes, der Länder oder der Kommunalverwaltungen

Der Vorbereitungsdienst umfasst theoretische und praktische Ausbildungsabschnitte. In der theoretischen Ausbildung erwirbt man beispielsweise Kenntnisse in folgenden Bereichen:
- Staats- und Verwaltungsrecht
- EURecht: Auswirkungen auf die Länder und auf das Verwaltungshandeln
- Öffentliches Dienstrecht
- Privatrecht
- Öffentliche Finanzwirtschaft
- Überblick über EUFörderprogramme
- Verwaltungsorganisation und Planung
- Informationsund Kommunikationstechnik
- Personalführung und -entwicklung

Während der praktischen Ausbildung lernt man beispielsweise:
- Verwaltungsvorgänge zu bearbeiten und in Entscheide umzusetzen
- Verhandlungen und Besprechungen zu führen
- die Zusammenarbeit mit anderen Behörden oder Institutionen konstruktiv zu gestalten

:) Ausbildungsdauer
Dauer des Vorbereitungsdienstes:
2 Jahre
 
:) Zugangsvoraussetzungen
Für die Aufnahme in den Vorbereitungsdienst wird in der Regel ein abgeschlossenes Masterstudium oder ein als gleichwertig anerkannter Hochschulabschluss der Rechts, Wirtschafts, Finanz, Sozial, Verwaltungsoder politischen Wissenschaften vorausgesetzt.

Darüber hinaus müssen die Bewerber/innen die beamtenrechtlichen Voraussetzungen erfüllen und ein Auswahlverfahren absolvieren. Außerdem dürfen in einzelnen Bundesländern bestehende Höchstaltersgrenzen nicht überschritten werden.
 
:) Berufsinhalt
Beamte und Beamtinnen im höheren Dienst der Allgemeinen (Inneren) Verwaltung sind mit qualifizierten Verwaltungsund Führungsaufgaben betraut. Sie wirken an der Vorbereitung und am Erlass von Gesetzen, Rechtsverordnungen und Verwaltungsvorschriften mit, entwerfen Vorlagen für neue Rechtsverordnungen und schreiben Stellungnahmen zu Gesetzesentwürfen. Innerhalb ihrer Abteilung oder Dienststelle planen und organisieren sie die Arbeitsabläufe und sind in ihrem Aufgabenbereich für eine einheitliche Rechtsanwendung verantwortlich. Sie koordinieren und kontrollieren den ordnungsgemäßen und einheitlichen Verwaltungsvollzug in nachgeordneten Behörden. Dazu erarbeiten sie allgemeine Verwaltungsvorschriften und erlassen Weisungen. Sie klären rechtliche Zweifelsfälle und entscheiden in Grundsatzfragen. In der inneren Verwaltung von Bundes, Landesoder Kommunalbehörden bearbeiten sie in verantwortlicher Position Personalund Haushaltsangelegenheiten. Dabei gestalten sie z.B. Modernisierungsprozesse, regeln den Personaleinsatz und planen den Personalbedarf und die Personalentwicklung.
 
:) Perspektiven
Einkommen und Bezüge der Beamtenanwärter/innen
Die Beamtenanwärter/innen erhalten als Beamte und Beamtinnen auf Widerruf Anwärterbezüge, die ggf. durch Zulagen ergänzt werden. Hier finden Sie die aktuellen Anwärterbezüge www.der-öffentliche-dienst.de

zurück