D) Beamte für den höheren Dienst (Studium): Auswärtiger Dienst

Auswärtiger Dienst
Auswärtiger Dienst: Beamtin/Beamter höh. Dienst (Studium)

:) Profil
#__ Beamtenausbildung

Ausbildungsart
Vorbereitungsdienst, geregelt durch Verordnungen des Bundes

In welchen Dienststellen und Behördenbereichen ist man eingesetzt
Beamte und Beamtinnen im höheren Auswärtigen Dienst arbeiten in deutschen Auslandsvertretungen weltweit, z.B. in Botschaften, Generalkonsulaten, Konsulaten, Außenstellen und Verbindungsbüros, Ständigen Vertretungen bei internationalen Organisationen sowie in der Zentrale des Auswärtigen Amtes in Berlin.

Lernorte
Akademie Auswärtiger Dienst in Berlin

Der Vorbereitungsdienst gliedert sich in theoretische Lehrveranstaltungen, Sprachausbildung und praxisorientierte Module und vermittelt Kenntnisse in folgenden Bereichen:
- Geschichte, Politik
- Volkswirtschaft
- Völkerund Europarecht
- Rechtsund Konsularwesen
- Sprechund Verhandlungstaktik, Rhetorik
- Personalführung, Coaching
- Krisenmanagement, Medientraining, Public Diplomacy
- Verfassen von Berichten und politischen Analysen
- Englisch, Französisch, evtl. eine weitere Fremdsprache

:) Ausbildungsdauer
Dauer des Vorbereitungsdienstes:
14 Monate
 
:) Zugangsvoraussetzungen
Für die Aufnahme in den Vorbereitungsdienst wird ein abgeschlossenes Masterstudium oder ein als gleichwertig anerkannter Hochschulabschluss vorausgesetzt.

Darüber hinaus müssen die Bewerber/innen die beamtenrechtlichen Voraussetzungen erfüllen, deutsche Staatsangehörige sein, gute Sprachkenntnisse in Englisch und Französisch (oder einer anderen Amtssprache der Vereinten Nationen) nachweisen können und gesundheitlich geeignet sein. Die Eignung der Bewerber/innen wird in einem Auswahlverfahren festgestellt.
 
:) Berufsinhalt
Beamte und Beamtinnen im höheren Auswärtigen Dienst nehmen in leitender Funktion außenpolitische Aufgaben wahr. Sie pflegen die Beziehungen zu ausländischen Staaten und zu internationalen Organisationen. Dabei wahren sie stets die Interessen der Bundesrepublik Deutschland. Sie beobachten und analysieren wichtige Entwicklungen auf den Gebieten der Außen, Europa, Wirtschafts-, Kultur- und Wissenschaftspolitik sowie die wirtschaftliche Entwicklung im jeweiligen Gastland, um der Bundesregierung Informationen für außenpolitische Entscheidungen zur Verfügung zu stellen. Zudem beschäftigen sich die Beamten und Beamtinnen mit Fragen der internationalen Umweltund Klimapolitik und setzten sich mit dem weltweiten Eintreten für Menschenrechte auseinander.

Ferner gehören die Förderung der deutschen Wirtschaftsinteressen im Ausland, die auswärtige Kulturund Bildungspolitik, die Zusammenarbeit im Bereich der nachhaltigen wirtschaftlichen Entwicklung sowie die Zusammenarbeit auf technologischwissenschaftlichen Gebieten zu ihrem Aufgabenbereich.
 
:) Perspektiven
Einkommen und Bezüge der Beamtenanwärter/innen
Die Beamtenanwärter/innen erhalten als Beamte und Beamtinnen auf Widerruf Anwärterbezüge, die ggf. durch Zulagen ergänzt werden. Hier finden Sie die aktuellen Anwärterbezüge www.der-öffentliche-dienst.de

zurück